Reiseverkehrsmittel

Unsere Reise führt uns durch vier verschiedene Bundesstaaten. Die großräumigen Distanzen werden mit öffentlichen Überlandbussen (Greyhound und Firefly) sowohl in Form von Tag- als auch Nachtfahrten zurückgelegt. Alle Busse sind klimatisiert, gut gepolstert und mit einer Sanitäreinrichtung ausgestattet.

Bereichernd ist, dass man bei dieser Reiseform auch auf andere Reisende, einschließlich Aborigines trifft. Man erhält unvergessliche Bilder von endlos wirkenden Highways und von abgelegenen Stationen und Hotels.

Für die Outbacktouren im Top End und im Red Centre ist es erforderlich, mit Kleinbus oder Allradfahrzeug (Trooper: zwei parallel zueinander stehende Sitzreihen) zu fahren. Selbstverständlich halten wir, wie Individualreisende, an überraschend interessanten Stellen außerplanmäßig an.
Ihr Reisegepäck haben Sie während der ganzen Rundreise uneingeschränkt dabei. Auf unserer Outbacktour im Red Centre wird dies durch einen angehängten Gepäckwagen sichergestellt.

In den Städten Darwin, Katherine, Alice Springs, Coober Pedy, Adelaide, Melbourne und Sydney sowie bei der Hin- und Rückreise zum Barossa Valley und zur Great Ocean Road nach Apollo Bay werden, soweit erforderlich, öffentliche Verkehrsmittel wie Stadtbus, Straßenbahn, Fähre, Regionalbus und Regionalbahn genutzt.

Bei der Desert-Breakaway-Tour ab Coober Pedy sowie bei den Touren zum Barossa Valley und entlang der Great-Ocean-Road werden Reiseleistungen von Vor-Ort-Veranstaltern (Coober Pedy Tours, Barossa Valley Tours, Great Ocean Road Shuttle) im Rahmen unserer Reise miteinbezogen. Diese Drittveranstalter bringen eigene Fahrzeuge wie Minibusse zum Einsatz.