Reiseklima und gesundheitliche Voraussetzungen

Ein beherrschender Faktor in Australien ist das Klima, welches Einfluss auf die Lebensbereiche und Verhaltensweisen des Menschen, der Tiere und der Vegetation nimmt. Wir lernen bei unserer Durchquerung des Kontinents insgesamt drei deutlich von einander unterscheidbare Klimazonen von Nord nach Süd kennen.

1. Ein (sub)-tropisches Monsunklima im Norden, das wir im Rahmen unserer „Top-End-Tour“ entweder zu Beginn (Herbst) oder zum Ende (Frühling) der Trockenzeit haben werden. Damit ersparen wir uns einerseits die extrem hohe und teilweise unerträglich warme Luftfeuchtigkeit des Sommers während der Regenzeit (Nov. – April) und andererseits gehen wir der Touristenschwämme in den Wintermonaten Juni bis August aus dem Weg.

2. Ein trockenes, kontinentales Klima im Landesinneren zeigt sich aufgrund der Entfernung zur Küstenregion gänzlich unbeeinflusst von den feuchtigkeitsbeladenen und kühlen Meereswinden. Lang anhaltende Hitzeperioden im Sommer um 40°C erschwerten die Vorbereitungen dieser Reise. Auch aus diesem Grunde starten wir im Herbst und im Frühling und erhalten aller Voraussicht nach eine ausgewogene Temperaturbilanz zw. 20° und 30°C im Tagesgang und zw. 8° und 20° C in der Nacht bei jeweils geringfügiger Bewölkung.

3. Ein gemäßigtes Klima im Süden, wo sich von November bis April (australischer Sommer) die Hochdruckgebiete bilden und für eine trockene stabile Wetterlage sorgen, die wir ebenfalls in den Übergangsmonaten zum Herbst- oder zum Frühlingsbeginn erleben werden. Wenn wir die südlichen Verdichtungsräume (Adelaide, Melbourne und Sydney) Australiens erreichen, kann und darf es daher auch einmal regnen. Um so schöner wird sich die Natur uns gegenüber offenbaren.

Wir weisen darauf hin, dass sich die Reiseteilnehmer in konditionell guter gesundheitlicher Verfassung befinden sollten, da Sehenswürdigkeiten in den Nationalparks und in den Städten oft zu Fuß und unter den vorgenannten klimatischen Bedingungen erkundet werden.

Gleichwohl sind keine Extremwanderungen vorgesehen, die eine spezielle Vorbereitung notwendig machen.